Botanischer Garten Kiel

Herbarium Kiel

herbariumbelegDas Kieler Universitätsherbarium mit dem internationalen Herbariumscode "KIEL" enthält circa 250.000 Belege, die im Laufe eines Vierteljahrtausends gesammelt wurden. Es ist die umfangreichste Pflanzensammlung Schleswig-Holsteins. Sein Bestand umfasst dabei alle Pflanzengruppen, von Algen über Flechten, Schleimpilze, Pilze, Moose, Farne, Nacktsamer bis hin zur großen Gruppe der Bedecktsamer. Hinzu kommen Spezialsammlungen wie Apothekerherbarien, karpologische Sammlungen und Holzproben.

Herbariumsbelege sind wegen und trotz ihres zum Teil erheblichen Alters wichtige Dokumente der modernen biologischen Forschung. Viele Herbarbelege erlauben die zweifelsfreie Bestimmung von Pflanzenarten aus aller Welt. Sie erlauben auch Rückschlüsse zum Vorkommen von Pflanzenarten in Lebensräumen, die es heute durch menschlichen Eingriff in die Landschaft oder durch Klimaveränderungen an diesen Standorten nicht mehr gibt. Und sogar genetische Information und Naturstoffe lassen sich heute mit hochempfindlichen Methoden aus den mehrere hundert Jahre alten Herbarbelegen analysieren. Derzeit laufen Vorbereitungen für eine Digitalisierung des Universitätsherbariums, um die Belege internationalen Wissenschaftlern und dem interessierten Bürger online zugänglich zu machen.

Das Generalherbarium des Botanischen Institutes und Botanischen Gartens enthält Sammlungsstücke bedeutender Forschungsreisen des 18. und 19. Jahrhunderts u.a. von Alexander von Humboldt (einige wenige Belege), zahlreiche Belege von Eduard Pöppig, der 1822 bis 1832 die Anden von Peru bis in die Amazonasebene überquerte, vom Naturforscher und Dichter Adelbert von Chamisso, der 1815-1818 an der russischen Weltumsegelung unter Otto von Kotzebue teilnahm, von Joseph Dalton Hooker, der ab 1839 die Südpolregion, aber auch Südaustralien und Tasmanien bereiste, oder von Georg Forster, der mit seinem Vater an der zweiten Weltumsegelung unter Captain Cook (1772-1775) teilnahm und Pflanzen der Südsee mitbrachte.

Zur Übersichtsseite "Wissenschaft"