Botanischer Garten Kiel

Der Innenhof mit Insektivorenhaus

Im Innenhof der Schaugewächshausanlage finden Sie im Sommer zahlreiche Kübelpflanzen, stille Plätze zum Verweile am Teich mit Seerosen und Fleischfressenden Pflanzen. Letztere finden Sie jedoch auch im Anlehngewächshaus im Innenhof, dem Insektivorenhaus.

Kaum eine andere Pflanzengruppe weckt neben den Fleischfressenden Pflanzen so viel Interesse, und doch ist den meisten Besuchern nur wenig über die Lebensweise dieser Pflanzen bekannt. Weltweit gibt es mehr als 600 Pflanzenarten, die in der Lage sind, Insekten oder kleine Wassertiere zu fangen und zu verdauen. Den Pflanzen erlaubt diese zusätzliche Nahrungsquelle, an extrem nährstoffarmen Standorten zu überleben. Im neuen, vom Freundeskreis des Botanischen Gartens finanzierten Insectivorenhaus, das vom Innenhof aus zu besehen ist, können wir eine große Auswahl aus der Vielfalt dieser Ernährungskünstler zeigen. Zu sehen sind Arten aus Nordamerika, die bei uns auch ganzjährig im Freiland kultiviert werden können, südafrikanische Sonnentauarten, Arten der Tepuis in Venezuela bis hin zu tropischen Kannenpflanzen. Besehen Sie sich die Schlauchpflanzen (Sarracenia), die Kobrapflanze (Darlingtonia), oder auch die Venusfliegenfalle (Dionaea), mit ihren bekannten Klappfallen. Im Sommerhalbjahr sind im Teich im Innenhof der Schaugewächshäuser weitere Arten zu sehen, die in den Anzuchtshäusern überwintern, etwa große Sonnentauarten (Drosera) aus Südafrika. Die tropischen Kannenpflanzen (Nepenthes) sind auch im Tropenhaus zu finden. Wenigstens ein, zwei Mal im Jahr gibt es bei uns spezielle Führungen zu den Insectivoren.

Zurück zu Gartenbereiche > Schaugewächshäuser