Botanischer Garten Kiel

Pflanze des Monats - März 2020

Herbst-Alpenveilchen

Das Herbst-Alpenveilchen (Cyclamen hederifolium) bildet flache Knollen, die gerne von Wühlmäusen gefressen werden, für Menschen sind sie giftig! Die Knolle drückt sich mit der Zeit immer weiter nach oben aus der Erde und muss dann wieder mit Erde bedeckt werden, damit Sonne, Wind und Frost ihnen nicht schaden. Die Pflanzen wachsen im Halbschatten auf lockerem, leicht kalkhaltigem Laubhumusboden. Sie mögen keine Staunässe und keine zu wüchsige pflanzliche Nachbarschaft.

Herbst-Alpenveilchen gehören zur Familie der Primelgewächse und können 80 bis 100 Jahre alt werden. Früher wurden sie wegen des Zierwertes ihrer Blätter kultiviert, die stark in Größe, Form und Farbe variieren uns jetzt im zeitigen Frühjahr eindrucksvoll zu erkennen sind.

pdf zum Dowload
pdf zum Dowload
Standort im Garten
Standort im Garten